Herbert Starek, Die Papageieninsel, 2011

Mapping the world – Sich die Welt erschließen

Der Wunsch, sich in der Welt zu orientieren und sein Verhältnis zu ihr festzuschreiben beschäftigt die Menschen seit jeher. Um den eigenen Standort zu bestimmen werden Wege vermessen, geografische, gesellschaftliche, politische, philosophische oder religiöse Verortungen vorgenommen.
Wer kennt sie nicht, die labyrinthische Karte, die den Schlüssel zum Schatz in sich trägt und die Suchenden nur über Umwege zum Ziel führt? Die Wissenschaft der Kartografie hat die Aufgaben des Beobachtens, Festhaltens und Aufzeichnens. Sie versucht unsere Welt und das Universum zu erkunden, zu vermessen und darzustellen.
Im Zentrum der Ausstellung liegt neben Fragen nach geografischer Orientierung der Fokus in einem künstlerisch-kartografischen Blick auf die Welt, die heute bekanntermaßen durch das satellitengestützte “Global Positioning System“ (GPS) zur Gänze erschlossen ist. In welcher Form und nach welchen Bezugs- und Koordinatensystemen betrachtet der Künstler im Kleinen wie im Großen die Welt, erkundet und erobert sich Raum und bezieht Position?

Konzept und Kuratierung: Hartwig Knack

Ausstellungstermine

30. 3.–1. 5. 2014 • museumORTH, Orth an der Donau
6. 6.–22. 6. 2014 • Haus der Kunst, Baden
5. 9.–12. 10. 2014 • Konzerthaus Weinviertel, Ziersdorf
25. 10.–2. 11. 2014 • Festsaal der Marktgemeinde Böheimkirchen, Böheimkirchen
8. 11.–23. 11. 2014 • Stadtkeller, Neulengbach
5. 12.–22. 1. 2015 • Bildraum 01, Wien
17. 12.–22. 1. 2015 • Bildraum 07, Wien
26. 4.–25. 5. 2015 • Dorfmuseum Roiten, Rappottenstein
20. 6.–12. 7. 2015 • Gemeindeamt, Purgstall an der Erlauf

Zu dieser Ausstellung ist ein Katalog erschienen.

Format: 240 × 240 mm
100 Seiten, 89 Abbildungen
ISBN: 978-3-9503446-5-3

Preis: € 24,00

Katalog bestellen